Progressive Rockbands aus der Schweiz

Hier gibt es eine ganze Reihe an Beispielen, die bis in die frühen 70er-Jahre zurückreichen. Die 5-köpfige Band ,Cardeilhac‘ hat zwar in ihrem kurzen Bestehen nur ein Album veröffentlicht, konnte aber damit durchaus beeindrucken.

,Blue Motion‘ aus Basel sind eine weitere recht erfolgreiche Progressiv-Rockband, die in den späten 80er-Jahren aktiv war, deren Musik einen leicht keyboard-lastigen Einschlag hat, aber letztlich Elemente von Klassik, Jazz und Elektronik in ihrer Musik vereint. Ihr Album wurde gut 10 Jahre später auch als CD veröffentlicht.

Ein weiteres exzellentes Beispiel einer Progrockband ist die Gruppe ,Clepsydra‘. Die Band spielt eineClepsydran sehr
melodiösen Rock mit kräftiger Schlagzeug- und Bassuntermalung, zu der die wirklich gute Stimme des Sängers bestens harmoniert, man sollte sich das mal anhören, es stehen einige CDs und auch eine DVD zur Auswahl.

In eine ähnliche Kerbe schlägt die Gruppe Shakary, auch hier wird sehr melodienbetonter Rock produziert, der Sänger kommt von der Band Clepsydra, die Musik erinnert irgendwie an Genesis, aber Violinen- und Trompetenklänge drücken dem Ganzen einen ganz eigenen Stempel auf, drei CDs stehen zur Wahl.

Die Gruppe ,Zenit‘ reiht sich nahtlos in diese Aufzählung ein. Der Bassist kommt von Clepsydra, auch die anderen Musiker sind keine Neulinge in der Branche. Zenit hat in der italienischen Schweiz, bzw. im Norden Italiens, quasi Heimvorteil und das Quintett veröffentlichte ihr Debutalbum mit englischen und italienischen Texten, die gut zu dem gebotenen Progrock, mit einem Schuss Fusion versehen, passen.

Ursprünglich hatte eine andere Band den Namen ,Glacier Eagles‘, entschloss sich dann aber den Namen auf ,Cosmos‘ zu ändern, da dies besser zu deren Musikstil passte, was auch durchaus verständlich erscheint, wenn man weiß, dass der Sound von Cosmos sich an Pink Floyd anlehnte. Neben Eigenkompositionen spielte Cosmos jedoch auch – nicht schwer zu erraten – Pink Floyd-Covers, die Band löste sich trotz einiger Erfolge vor etlichen Jahren auf.

Ein Quintett aus Biel trägt gab sich Namen ,Ad’Absurdum‘, ist seit etwa 25 Jahren aktiv, produzieren eine bunte Mischung aus Psychedelic-/Spacemusik, aber so genau kam man diese Band gar nicht zuordnen. Ihre bislang 5 Alben werden über ein eigenes Label vermarktet.