Warum ist Schweizer Rockmusik so populär?

Warum ist Schweizer Rockmusik so populär?

Diese Frage lässt sich sicher nicht mit einem Satz beantworten. Hier müssen einige Hintergründe der Musikszene, wie auch der menschlichen Seele, beleuchtet werden. Musik an sich begleitet die Menschen seit jeher. Aber vor rund 60 Jahren startete mit Elvis Presley und etwas später mit den Beatles und den ,Stones‘ eine Musikrichtung, die das musikalische Erlebnis für den Hörer so völlig revolutionierte. Für junge Menschen war es damals ein Weg, sich vom Musikgeschmack der älteren Generation abzuheben, mit dem man so gar nichts anfangen konnte. Es war einfach ein Zeichen des damaligen Zeitgeistes, bevor uns die Handys in Beschlag genommen haben: Zusammen sitzen, über dieses und jenes quatschen und Musik von der neuesten Srock music so popularchallplatte hören.

Das mit der neuesten Schallplatte bedarf heute oft einer Erklärung, viele Teenager können sich heute einfach nicht vorstellen, dass es eine Zeit ohne Handys gab. Die Rockmusik ist geblieben, auch wenn die Bands heute andere sind, die Stile gewechselt haben. Es ist für eine Hausfrau oder für einen Büroangestellten schlicht alltäglich geworden, Rockmusik aus dem Radio zu hören, auf der Fahrt zur Arbeit wird millionenfach Rock aus dem Autoradio oder vom eigenen USB-Stick gespielt. Es ist die Rockmusik ein Bestandteil unseres Lebens geworden, da macht die Schweiz keine Ausnahme.

Vielfach schwingt man bei einer Melodie mit dem Kopf mit, andere bewegen ihre Füße im Rhythmus und andere wiederum spielen mit der Luftgitarre oder dem imaginären Schlagzeug, wenn der Song nur vertraut genug ist. Musik spielt auch für unsere Stimmung eine nicht unbedeutende Rolle, die richtige Musik lenkt ab von Sorgen, die uns bewegen, trägt auch ein wenig dazu bei, das Leben positiv zu sehen. Wer kann sich eine Welt ohne Musik vorstellen? Wohl niemand so richtig und ohne Rockmusik wäre die Welt heute ebenfalls kaum die selbe.

Man kann mit der Rockmusik gedanklich so wunderbar abschweifen, sich einfach von den Klängen treiben lassen, im Gedanken oder auch hörbar mitsingen, je nach Lust und Laune und Umgebung.